Ordnung in der Küche bewahren – unsere praktischen Tipps!

Eine gute Organisation in der Küche ist der Schlüssel für schnellere Arbeitsabläufe und mehr Spaß beim Kochen. Die Küche zählt bei so gut wie allen Menschen zu einem der meistgenutzten Räume im Haus und wird daher leider oft auch schnell zum chaotischsten Ort. Wenn Sie sich das nächste Mal dabei erwischen, wie Sie länger als fünf Minuten nach etwas Bestimmtem in Ihrer Küche suchen, sollten Sie Ihre Organisation dort noch einmal überdenken – doch keine Sorge, mit unseren Tipps wird Ihre Küche im Handumdrehen zu einem praktischen und ordentlichen Arbeitsplatz.

Tipp 1: Misten Sie Ihre Küche aus

Man kennt es: Mit der Zeit werden die Schränke in der Küche immer voller bis sich diese vor lauter Tupperware, Töpfen und Pfannen nur noch knapp schließen lassen. Die meisten dieser Dinge stehen seit langer Zeit nur noch ungenutzt im Schrank herum und sorgen dafür, dass man eine Ewigkeit braucht, um zu finden, was man sucht. Aus diesem Grund ist ausmisten der erste und wichtigste Schritt für eine organisierte Küche.

Hier ein paar Beispiele:

  • Beschädigte Pfannen und Töpfe
  • Alte Dosen
  • Kinderbecher, die nicht mehr genutzt werden
  • Abgenutzte Kochlöffel
  • Überflüssiges Geschirr

Tipp 2: Räumen Sie Ihre Schubladen auf

Wer hat sie nicht in der Küche? Überfüllte Schubladen, in denen sich alles Mögliche sammelt, bis man total den Überblick darüber verliert, was man dort alles untergebracht hat. Sortiersysteme können Ihnen dabei helfen, etwas Ordnung in Ihre Küche zu bringen. Es gibt diese in verschiedenen Größen und Farben, sodass Sie genau die passenden Elemente für Ihre Kücheneinrichtung wählen können.

Tipp 3: Halten Sie Ihre Arbeitsfläche frei

Arbeitsflächen sind oft vollgestellt mit Küchengeräten. Praktischer wäre es jedoch, die Arbeitsfläche freizuhalten, um sie beim Vorbereiten von Speisen nutzen zu können. Beispielsweise kann der Toaster, der nur morgens verwendet wird, nach der Nutzung in den Schrank gestellt werden, um kostbaren Platz einzusparen. Eine ordentliche und freie Arbeitsfläche motiviert außerdem zum Kochen.

Tipp 4: Verstauen Sie häufig genutzte Utensilien griffbereit

Ein weiterer Tipp ist es, häufig genutzte Utensilien praktisch zu verstauen. Das heißt Gewürze, die zum Kochen benötigt werden, sollten in der Nähe der Kochfläche aufbewahrt werden. Pfannen und Kochlöffel sollten sich neben dem Herd befinden. Durch diese Taktik bringt man mehr Struktur in die Küche und das Arbeiten wird vereinfacht.

Tipp 5: Sortieren Sie Ihre Lebensmittel systematisch

Damit man alle Lebensmittel in den Schubladen wiederfindet, ist das systematische Sortieren dieser sehr empfehlenswert. Das System könnte folgendermaßen aussehen: Die Schubladen werden so eingeräumt, dass die am häufigsten genutzten Produkte vorne stehen und alle, die selten genutzt, werden hinten.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unseren praktischen Tipps helfen können, etwas Ordnung in Ihre Küche zu bringen.